Autobeschriftung drucken lassen & Anbieter finden

über mich
Druckdienstleistungen im Überblick: Trends einer innovativen Branche

Wie viele Branchen, so erlebte auch das Druckgewerbe (Druckereien, Setzereien, Druckvorstufe und Buchbinderei) durch die Digitalisierung einen enormen Innovationsschub. So lassen sich heute hochwertige Druckerzeugnisse schon in kleinen Auflagen kostengünstig herstellen oder T-Shirts, Tassen und andere Werbemittel können modern und mit tollen Farben bedruckt werden.<br/><br/>In diesem Blog lernen Sie alle aktuellen Druckverfahren kennen und Sie erhalten einen Überblick über die Anbieter für Druckservices und weitere Dienstleister wie Veredler, Buchbinder oder Verpacker von Büchern, Zeitschriften und anderen Druckwerken. Neue und besondere Druckverfahren werden im Blog vorgestellt und natürlich erfolgreiche Printartikel. Tipps und Hinweise finden Leserinnen und Leser darüber hinaus zu Online-Druckereien und zur Auftragsvergabe bzw. Druckvorstufe.<br/>

Suche

Autobeschriftung drucken lassen & Anbieter finden

2 Oktober 2020
 Kategorien: Druckdienstleitungen, Blog


Eine Autobeschriftung drucken zu lassen, ist eine wirksame Form der Außenwerbung. Egal, ob am Straßenrand, auf einer stark befahrenden Hauptstraße oder auf dem Parkplatz, die Schriftzüge und Bilder auf den Autos sind kaum zu übersehen. Die meisten Firmen nutzen auf ihre Wagen diese Methode, um mehr Interessenten zu erreichen. Viele Menschen können mit Autowerbung angesprochen werden. Je mehr Menschen erreicht werden, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass die Zielgruppe des Unternehmens erreicht wird. Wer plant, eine Autobeschriftung drucken zu lassen, der sollte sich vorher über einige Punkte Gedanken machen. Zuerst stellt sich die Frage, wie die Zielgruppe angesprochen werden soll. Man kann sich dabei von einer Werbeagentur helfen lassen. Ein Grafikdesigner kann einem dabei helfen, das Layout zu entwerfen.

Autobeschriftung drucken lassen

Mit dem fertig erstellen Layout eines Grafikdesigners, braucht man den Druck bei einer Druckerei für Werbeschilder nur noch in Auftrag zu geben. Es gibt auch zahlreiche Online-Druckereien für Autobeschriftung. Häufig sind diese relativ günstig. Wer kein eigenes Layout zur Verfügung hat, kann sich auf einer solchen Website auch ein fertiges Layout konfigurieren lassen. Dabei wird die Größe und Schriftart für den Schriftzug festgelegt. Man bekommt den fertigen Zuschnitt dann per Post zugeschickt. Sobald man den Schriftzug erhält, stellt sich die Frage, wo dieser am besten am Fahrzeug platziert werden soll. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die verschiedene Vor- und Nachteilen haben. Stellt man das Fahrzeug zum Beispiel hauptsächlich an einem Straßenrand ab, dann eignet sich die seitliche Fläche an den Türen sehr gut. So fällt den Leuten, die auf dem Bürgersteig gehen, der Schriftzug leichter auf. Allerdings ist hier nicht so viel Platz wie auf der Motorhaube oder auf der Heckscheibe. Größere Bilder und Schriftzüge können sehr gut auf der Motorhaube platziert werden. Soll ein Schriftzug auch während der Fahrt im Rückspiegel gesehen werden, kann man diesen auch spiegelverkehrt drucken lassen.

Vorteile

Wer eine Autobeschriftung drucken lässt, bspw. von Haase-Druck GmbH, entscheidet sich für eine relativ günstige Werbemethode. Während bei den meisten Werbemethoden immer wiederkehrende Kosten entstehen, so fallen für den Entwurf und Druck einer Autobeschriftung nur einmalige Kosten an. Man hat nur die Kosten für den Druckauftrag und muss die Folie anschließend anbringen. Solche Folien sind relativ wetterfest und wartungsfrei. Diese Form der Außenwerbung ist auch flexibel einsetzbar, da man das Fahrzeug an unterschiedlichen Orten positionieren kann. Da in Innenstädten viele Menschen unterwegs sind, kann man damit leicht die Zielgruppe des Unternehmens erreichen. Aber ein solcher Schriftzug wird nicht nur auf dem Parkplatz oder am Straßenrand gesehen. Sogar während der Fahrt kann man damit Leute erreichen. Auf viel befahrenen Straßen sehen auch andere Autofahrer die Werbung auf dem Auto.